imageBugfix.png
Regionalgruppe
Köln
Vortrag

Smart Cities

Themenabend am 11.09.2013 im Stollwerck

Datum und Uhrzeit

11.09.2013, 18:00 - 18:00 Uhr
Im Kalender speichern

Veranstaltungsort

Stollwerck
Dreikönigenstraße 23
50678 Köln, Deutschland

Beschreibung

Die OECD erwartet, dass im Jahr 2050 zwei Drittel aller Menschen in Städten wohnen und arbeiten. Megacities verbrauchen Unmengen von Energie und Rohstoffen – und produzieren Massen an Schadstoffen, Abwasser, Müll und Treibhausgasen.

Doch wie können funktionierende, klimafreundliche, nachhaltige, lebenswerte, zukunfts- und wettbewerbsfähige Städte geschaffen werden?

Unter dem Oberbegriff „Smart Cities“ entstehen weltweit eine Vielzahl von Initiativen, Beispielprojekten und Lösungen.

IT spielt hierbei eine wichtige Rolle bei Analyse, Optimierung und Steuerung und bietet gleichzeitig neue Möglichkeiten der Vernetzung und Kommunikation.

Auch in der Region tut sich einiges, wie wir in den heutigen Vorträgen sehen werden:

Vortrag 1:

"IBM Smarter Cities"

Thorsten Weber, IBM Köln

IBM Smarter Cities Lösungen helfen Städten durch Einsatz von intelligenter IT effizienter, nachhaltiger und widerstandsfähiger zu werden.

Die Kombination und das Zusammenspiel zwischen Infrastruktur, Prozessen und Menschen einer Stadt, repräsentiert ein System der Systeme (System of Systems) und resultiert in unzähligen Schnittstellen. Diese bieten vielfältige neue Chancen und Ansatzpunkte für intelligente Lösungen um das Gesamtsystem Stadt zu optimieren. Softwarelösungen mit der Möglichkeit, stadtbezogen relevante Daten zu sammeln und auszuwerten, erschließen neue Wege um bessere Entscheidungen zu treffen, Probleme vorherzusehen und sie proaktiv zu lösen.

Der Referent: Thorsten Weber ist bei IBM als Client Unit Executive für die gesetzlichen Krankenversicherungen tätig. Zuvor hat er Führungs- und Beratungstätigkeiten in Unternehmen der Versicherungsbranche ausgeübt.

Vortrag 2:

"Smart City Cologne"

Axel Lauterborn, RheinEnergie AG

SmartCity Cologne (SCC) ist eine Plattform für unterschiedliche Projekte zum Klimaschutz und zur Energiewende. Mitmachen kann jeder. Privatleute, Unternehmen, Verbände und Initiativen. Gemeinsam werden Ideen und zukunftsweisende Technologien entwickelt, die Köln noch ein bisschen lebenswerter machen.

Das Projekt soll vor allem einen effizienten Umgang mit Energie vermitteln. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es verschiedene Einzelprojekte, in denen Techniken erprobt werden, die umweltbewusstes urbanes Leben künftig prägen werden.

Der Referent: Axel Lauterborn ist seit 2002 Leiter der Abteilung Organisation bei der RheinEnergie AG. Aktuell verantwortet er unter anderem Projekte wie Smart Metering, Smart Energy und Smart City Cologne.

Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann und einem anschließendem Studium zum Diplom Kaufmann wurde ihm die Verantwortung für die IT bei der RGW AG übertragen bevor er dann im Jahr 2002 zur RheinEnergie wechselte.

Vortrag 3:

"Smart City durch Teilen"

Yasotharan Pakasathanan und Adalbert Rajca, Gründer und Geschäftsführer ampido GmbH

Die zunehmende Urbanisierung führt zu immer knapper werdenden Ressourcen in Ballungsgebieten und bedarf einer intelligenteren Nutzung der vorhandenen Ressourcen wie z.B. Wohn- und Parkraum.

Hierbei spielt der Sharing-Gedanke eine zentrale Rolle - nicht mehr das Eigentum sondern die Funktionalität der Sache steht im Fokus.

Im Vortrag werden anhand von Beispielen die Facetten der Sharing-Economy und deren Beitrag auf dem Weg zur Smart City aufgezeigt.

Der Kurzvortrag führt in die Grundbegriffe und -funktionalitäten von SIEM ein. Nutzen, Vorteile und Möglichkeiten werden an kurzen Fallbeispielen erläutert.

Die Referenten: Yasotharan Pakasathanan und Adalbert Rajca haben nach ihrem Studium die Parkplatz-Sharing Plattform www.ampido.com gegründet. ampido ermöglicht es Privatpersonen, ihre Parkplätze stundenweise zu vermieten, wenn sie diese gerade selbst nicht nutzen, während sie z.B. bei der Arbeit sind.

Moderation: Detlef Lippert

Organisator

RG Köln

Nachricht senden

Website