imageBugfix.png
Regionalgruppe
Köln
Vortrag

Open Data

Themenabend am 13.11.2013 im Stollwerck

Datum und Uhrzeit

13.11.2013, 18:00 - 21:00 Uhr
Im Kalender speichern

Veranstaltungsort

Stollwerck
Dreikönigenstraße 23
50678 Köln, Deutschland

Beschreibung

Unter „Open Data“ versteht man die kostenlose Bereitstellung öffentlicher Daten für die insbesondere maschinelle Nutzung, sei es nun nicht-kommerziell oder kommerziell. Ein Teil der Akteure hat dabei vor allem die Transparenz öffentlichen Handelns im Visier, andere denken vorrangig an die Nutzbarmachung vorhandener Datenbestände, insbesondere im Umfeld der Geodaten. Heiß diskutiert wird der rechtliche Rahmen: Wer hat welche Ansprüche, wie kann Datenschutz gewährleistet werden? Und in Zeiten leerer öffentlicher Kassen ist auch die Wirtschaftlichkeit eine wesentliche Rahmenbedingung.

Wir wollen an diesem Abend schauen, was sich im Raum Köln tut und dabei auch fragen, welche Herausforderungen sich für die Informatik ergeben

Vortrag 1:

"Open Data - Potentiale und Herausforderungen"

Prof. Dr. Sören Auer, Universität Bonn und Fraunhofer IAIS

Das Potential von Open Data wird zunehmend von politischen Akteuren und öffentlichen Verwaltungen erkannt und es existiert inzwischen eine Vielzahl von Open Data Portalen. Das volle Potential kann jedoch nur dann genutzt werden, wenn es gelingt nachhaltige Ökosysteme von Daten-Verlegern und Nutzern zu etablieren. Dazu müssen Daten in standardisierten Formaten bereitgestellt werden, die auch Struktur- und Metadaten, Herkunft und den Kontext umfassen. Dafür können RDF, semantische Technologien und das Linked Data Paradigma genutzt werden.

Im Vortrag werden auch erfolgreiche Open Data Anwendungsbeispiele und Erfahrungen beim Aufbau des Datenportals der EU-Kommission diskutiert.

Der Referent: Sören Auer leitet den Lehrstuhl Enterprise Information Systems an der Universität Bonn und eine Arbeitsgruppe am Fraunhofer Insitut für Analysis und Informationssysteme (IAIS). Er ist Begründer mehrerer international beachteter Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, Autor von über 100 referierten wissenschaftlichen Publikationen, Organisator vieler wissenschaftlicher Veranstaltungen. Seit 2010 leitet er das im EU RP7 geförderte Forschungsprojekt "LOD2 - Creating Knowledge out of Interlinked Data".

Vortrag 2:

"Open Data - aus Sicht einer Kommune"

Sabine Möwes, Vertreter: Dirk Blauhut, Stadt Köln

In dem Vortrag geht es um Mehrwert, Akteure und Herausforderungen einer transparenten Verwaltung.

Die Referentin: Sabine Möwes hat zunächst Verwaltungswirtin an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung studiert. Sie war im Anschluss Lehrbeauftragte im Studiengang „Online-Redakteur/in“ an der FH Köln. Seit 2005 arbeitet sie bei der Stadt Köln, seit 2011 als Leiterin der Dienststelle E-Government und Online-Dienste.

Vortrag 3:

"Open Data von Unten: Die Rolle der Community"

Marian Steinbach, Gründer des Portals "Offenes Köln"

Nicht nur Regierungen, Ministerien und Verwaltungen als die "Verwalter" unserer Datenbestände können den Open-Data-Prozess vorantreiben. Auch für interessierte aus der Zivilgesellschaft bieten sich verschiedene Möglichkeiten, die Bereitstellung von Daten aktiv zu unterstützen. Die Möglichkeiten reichen vom einfachen Anfragen von Daten über die Rückmeldung von Feedback zu den Angeboten, die Aufbereitung, Verbreitung, Auswertung und Visualisierung der Daten bis hin zur Entwicklung eigener Lösungen zur Sammlung und Verwertung von offenen Daten.

Der Referent:  Marian Steinbach arbeitet selbständig als User Interface Designer. Er hat die Plattform offeneskoeln.de ins Leben gerufen, die Inhalte aus der Kölner Lokalpolitik über eine Webanwendung und offene API zugänglich macht. Er wirkt in der Gruppe Köln API mit, die Offene Daten in und für Köln fördert und berät und spricht als Experte auf verschiedenen Ebenen zum Thema.

Moderation: Sabine Kaldorf, IB Kaldorf GmbH

Organisator

RG Köln

Nachricht senden

Website