imageBugfix.png
Regionalgruppe
Köln
Vortrag

Möglichkeiten zur demokratischen Mitbestimmung durch IT

Themenabend am 29.02.2012 im Stollwerck

Datum und Uhrzeit

29.02.2012, 18:00 - 21:00 Uhr
Im Kalender speichern

Veranstaltungsort

Stollwerck
Dreikönigenstraße 23
50678 Köln, Deutschland

Beschreibung

IT, insbesondere das Internet bietet vielfältige Möglichkeiten zur Unterstützung von Entscheidungs- und Mitbestimmungsprozessen. Diese Möglichkeiten werden oft diskutiert und z.T. auch heute schon eingesetzt.

Der aktuelle GI-Themenabend bietet einen Einblick in existierende Lösungen, Praxis und Forschungsthemen. Darüber hinaus werden unterschiedliche Positionen vorgestellt und hinterfragt.

Vortrag 1:

"Internetwahlen"

Prof. Dr. Melanie Volkamer, TU Darmstadt Fachbereich Informatik

Internetwahlen bringen viele Vorteile mit sich gerade im Vergleich mit der Briefwahl. Dies hat auch die GI erkannt und bietet daher seit 2005 die Mög-lichkeit die Stimme über das Internet abzugeben an. Aber nicht nur Vereine nutzen diesen zeitgemäß erscheinenden Kanal zur Stimmabgabe, sondern auch Regierungen wie etwa in Estland, Norwegen und der Schweiz aber auch Hochschulen wie 2009 in Österreich. Dabei bringt die Internetwahl nicht nur Vorteile mit sich sondern auch Risiken. Dies zeigt u.a. auch die Tatsache, dass immer noch zahlreiche Forschungsprojekte weltweit zu dem Thema gefördert werden. Der Vortrag wird einen Überblick über die aktuelle Situation in der Praxis und der Forschung geben.

Die Referentin: Melanie Volkamer ist seit Februar 2012 Juniorprofessorin am Fachbereich Informatik. Mit ihrer Forschungsgruppe “Security, Usability and Society (SecUso)“  untersucht sie die  Benutzerfreundlichkeit (Usability) von IT-Sicherheitsmechanismen. Im Fokus ihrer Forschung stehen unterschiedliche Anwendungsbereiche wie  eCommerce, E-Mailverschlüsselung und nach-vollziehbare, elektronische Wahlsysteme. Melanie Volkamer wechselte Ende 2008 nach ihrer ausgezeichneten Promotion zu  elektronischen Wahlsystemen an der Universität Koblenz zu CASED an die TU Darmstadt. Vor Ihrer Promotion studierte Melanie Volkamer an der Universität des Saarlandes Informatik.

Vortrag 2:

"Adhocracy"

Carsten Senger, Liquid Democracy e.V.

Bürgerbeteiligung im Internet ist ein aktuelles Thema. Politik, Firmen und andere Organisationen suchen nach Wegen, Bürger in Entscheidungsprozesse direkter einzubeziehen, und Bürger wollen an diesen Prozessen beteiligt werden. Für die Enquetekommision Internet und Digitale Gesellschaft (http://enquetebeteiligung.de) wurde dies mit der Software Adhocracy (http://code.adhocracy.de/) umgesetzt. Der Vortrag stellt die Software vor und berichtet über Erfahrungen mit dem Projekt.

Der Referent: Carsten Senger ist Diplom-Finanzwirt und war bis 2006 für die IT-Projekte einer NGO verantwortlich. Seitdem arbeitete er als selbständiger Entwickler an CMS-Projekten. Seit Anfang 2011 ist er an der Entwicklung von Adhocracy beteiligt.

Vortrag 3:

"Ein kritischer Blick auf Online-Bürgerbeteiligung" 

Christian Horchert, Open Data Network e.V., Digitale Gesellschaft e.V.

Beteiligungsplattformen aller Art erfeuen sich immer größerer Beliebtheit, z.B. zu Haushalts oder anderen politischen Fragen. Während die einen die Form der Bürgerbeteiligung als einen möglichen Weg aus der Demokratiekrise be-trachten, gibt es andere, die die Ergebnisse dieser Maßnahmen in Frage stel-len. 
Der Kurzvortrag hinterfragt beide Positionen, gibt Beispiele für sinnvolle und weniger sinnvolle Ansätze und versucht generelle Eckpunkte für erfolgreiche Bürgerbeteiligung zu definieren.

Der Referent: Christian Horchert arbeitet als IT-Sicherheitsberater bei der SektionEins GmbH in Köln mit Schwerpunkt Websicherheit und Mobile Security. Er ist Mitglied in verschiedenen Vereinen, die sich mit dem Thema Technik und deren Einfluss auf Gesellschaft beschäftigen. 

Moderation: Detlef Lippert (Tieto Deutschland GmbH)

Organisator

RG Köln

Nachricht senden

Website