Organisatorisches

Beginn um 18:00 Uhr.

 

Die Veranstaltung findet statt Hörsaal V im Hauptgebäude der Uni Köln statt. (Albertus-Magnus Platz 1, 50931 Köln, Untergeschoss, Bauteil 6).

 

Die Veranstaltung steht allen Interessierten (auch Nicht-GI-Mitgliedern) offen und ist kostenfrei.

Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 25.09.2017 formlos per Email unter rg-koeln(at)gi-ev.de an. Eine Antwortmail schicken wir nur, falls es keinen Platz mehr gibt.

Und bitte reichen Sie diese Ankündigung an interessierte Kollegen und Kolleginnen weiter!

DevOps – Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört?

Themenabend am 27.09.2017 im Hörsaal V der Uni

 

Nachdem die Software-Entwicklung durch agile Methoden schneller und reaktiver gestaltet werden kann, führt „DevOps“ als logischer nächster Schritt die Agilität bis in den Betrieb fort und ermöglicht kontinuierliche, weitgehend automatisierte und kostengünstige Einspielungen von Softwareänderungen bis hin zur Produktionsumgebung.

„DevOps“ bezeichnet als Kunstwort genau diese enge Verknüpfung von „Development“ und „Operations“, bedeutet aber weit mehr als nur ein paar neue Werkzeuge. Zumeist ist heute der Betrieb deutlich von der Entwicklung getrennt, wobei verbindlich festgelegte „Releasezyklen“ die Einspielung einer vielleicht in zwei Stunden agil umgesetzten Anpassung erst zum vereinbarten halbjährlichen Installationstermin erlaubt. Insbesondere müssen die vorher in vielseitigen Installations- und Betriebsanleitungen niedergelegten manuellen Prozeduren für den Betreiber durch neue Standards wie z.B. Docker automatisiert und auf der Betriebsplattform implementiert werden.

In diesem Themenabend beleuchten drei Vorträge aus den Perspektiven Forschung, Beratung und Anwendung ob die DevOps-Philosophie ihre Versprechungen hält.

Vortrag 1: Perspektive Forschung: „DevOps - Ein Trend der die Software Entwicklung verändert“

Der Referent: Dr. Simon Oberthür ist seit über 10 Jahren Wissenschaftler im Fachgebiet Informatik und besitzt insbesondere im Bereich verteilter Echtzeitsysteme, Ressourcenverwaltung sowie GreenIT und Storage umfassende Expertise. Sein besonderes Interesse gilt Methoden und Prozesse zu entwickeln die einen selbstbestimmten digitalen Wandel durch moderne Technologien wie Cloud und Mobile unterstützen.

Der Vortrag: Kürzere Time-To-Market, komplexere Systeme, Cloud und "Always On": Die Welt verändert sich und stellt neue Herausforderungen an die Softwareentwicklung und Infrastruktur.  Der Ansatz DevOps versucht diesen neuen Anforderungen Herr zu werden sowohl auf technischer Ebene als auch auf Prozessebene. Dieser Vortrag gibt einen Überblick: Was ist DevOps? Wie verändert er die Entwicklung von Software? Welche Werkzeuge können hier helfen?

Vortrag 2: „DevOps Hands-On aus dem PaaS-Umfeld

Der Referent: Jochen Schneider ist Senior Consultant bei SEVEN PRINCIPLES mit dem Themenschwerpunkt Cloud-Plattformen. Zu seinen Aufgaben zählen die Beratung im PaaS-Umfeld bei Kunden im Service-Provider und Enterprise-Umfeld.

Der Vortrag: Agile Vorgehensweisen sind bei der Entwicklung innovativer Lösungen bereits seit längerem der Goldstandard. Dies erstreckt sich auch auf die Prozesse und Systeme der Cloudwelt, was der Vortrag am Beispiel einer OpenShift basierten PaaS-Implementierung zeigt. Es wird anhand der Erfahrungen aus der Praxis beleuchtet, warum OpenShift und DevOps füreinander gemacht sind, wie Kunden und Plattformanbieter die Prozesse leben und wie wiederkehrende Probleme behandelt werden können.

Vortrag 3: „Telco goes Cloud - und auch „DevOps

Der Referent: Christian Schäfer ist Lead Technical Architect bei SEVEN PRINCIPLES mit dem Themenschwerpunkt SDN/NFV. Zu seinen Aufgaben gehören Tätigkeiten in der Mobilfunkbranche insbesondere bei der Einführung neuer Systeme im Netzbereich.

Der Vortrag: Der Innovationsschub aus der Cloud-Welt kommt mit SDN/NFV auch in der Branche der Telko-Betreiber an. Hier gilt es nun gleich in mehreren Dimensionen mit den agilen Wettbewerbern gleichzuziehen. Am präsentesten ist dabei die Etablierung neuer Infrastrukturen und Einführung virtualisierter Funktionen und Services. Dabei wird oft unterschätzt, dass eine weit größere Herausforderung das Umdenken im Bereich des Network Life Cycle stattfinden muss. Der Vortrag betrachtet den Ist-Stand dieser Prozesse und die Herausforderungen bei der anstehenden engeren Verzahnung von Entwicklungszyklen und Netzbetrieb.

Vortrag 4: „DevOps bei Carglas“ (angefragt)

Der Referent: Robert Wachtel (Head of Build and Run, Carglass Deutschland)

Der Vortrag: ..


Moderation: Dirk Basten (Universität zu Köln)

Die Einladung als pdf zum Herunterladen.